Auf den Spuren der andalusischen Bandoleros durch die unberührte Bergwelt des Naturparks Sierra de Grazalema

Auf diesem Trail folgen wir den Spuren des wohl bekanntesten Bandoleros Andalusiens: José María Hinojosa, alias El Tempranillo. In der einsamen Bergwelt der Sierra de Grazalema schlängeln sich unsere Reitwege durch die Abgeschiedenheit des Naturparks. Auf alten Schmugglerpfaden reiten wir durch wunderschöne Korkeichenwälder und Täler und genießen fantastische Ausblicke auf die umliegenden Gebirgszüge und Stauseen. Die unberührte Natur und einsame Stille der Sierra de Grazalema lässt uns die Zeit vergessen und wir fühlen uns zurückgesetzt in die Welt der einsamen Bandoleros, die wie wir zu Pferd und im Einklang mit der Natur auf ihren Streifzügen die Berge erkundeten.

Unzählige Geschichten und Legenden ranken sich um die andalusischen Bandoleros, die für die arme Bevölkerung bereits zu Lebzeiten als ehrenhafte Banditen galten und sogar als andalusische Robin Hoods bezeichnet wurden. Für die Armen waren sie wahre Freiheitskämpfer, Rebellen gegen die sozialen Unterschiede und Wohltäter, die die Reichen beraubten und ihre Beute mit den Armen teilten. Sie stiegen zu Volkshelden auf und noch heute finden in den Weißen Dörfern der Sierra de Grazalema traditionelle Feste zu ihren Ehren statt.

Auf unserem Trail folgen wir den Spuren des wohl bekanntesten Bandoleros Andalusiens: José María Hinojosa, alias El Tempranillo, lebte Anfang des 19. Jahrhunderts in der Sierra de Grazalema und in den Dörfern rund um Ronda und Grazalema war sein Wort Gesetz. In der einsamen Bergwelt der Sierra de Grazalema, dort wo die schroffen Felsabhänge und schmalen Bergpässe die Überfälle der Bandoleros erleichterten, schlängeln sich unsere Reitwege zwischen Bergketten, Bächen und Hangweiden durch die Abgeschiedenheit des Naturparks. Auf alten Schmugglerpfaden reiten wir durch wunderschöne Korkeichenwälder und Täler und genießen fantastische Ausblicke auf die umliegenden Gebirgszüge und Stauseen. Vorbei an spektakulären Felsformationen und Karstlandschaften führt uns der Weg immer tiefer in die unberührte und abgeschiedene Bergwelt der Bandoleros, bis nur noch Adler und Gänsegeier uns hoch oben auf unserem Weg begleiten. Die unberührte Natur und einsame Stille der Sierra de Grazalema lässt uns die Zeit vergessen und wir fühlen uns zurückgesetzt in die Welt der einsamen Bandoleros, die wie wir zu Pferd und im Einklang mit der Natur auf ihren Streifzügen die Berge erkundeten.

An unserem letzten Tag besuchen wir die ehemalige Hauptstadt der Bandoleros: die historische Stadt Ronda. Rondas Silhouette faszinierte bereits Ernest Hemingway, Rainer Maria Rilke und Orson Welles und gilt als eines der architektonischen Kunstwerke Andalusiens. Der berühmte Tajo, eine über 100 Meter tiefe Schlucht, teilt die „Stadt der Räuber“ in zwei Hälften und bietet einmal mehr imposante Aussichten über die umliegenden Berge und Täler der Sierra de Grazalema. Ein Glas Vino Dulce in einer typischen Bodega, ein Spaziergang durch die historische Altstadt, ein Besuch im Bandolero-Museum oder ein paar Tapas in einem der zahlreichen Restaurants – Ronda ist der ideale Ort um den abwechslungsreichen und beeindruckenden Bandolero-Trail perfekt ausklingen zu lassen.

 (Änderungen vorbehalten)

Termine und Preise 2021:

auf Anfrage

restliche Termine 2020:

24.10. – 31.10.

Sondertermine sind auf Anfrage möglich

Preise 2020: 

Reiter im DZ: 1.290,00 Euro
Einzelzimmerzuschlag: 190,00 Euro
Halbes Doppelzimmer unter Vorbehalt buchbar. Steht kein passender Zimmerpartner zur Verfügung, so wird der Einzelzimmerzuschlag in Rechnung gestellt.

Sammeltransfer ab Flughafen Jerez oder Sevilla auf Anfrage

Im Preis enthalten:

  • 8 Tage / 7 Nächte im DZ (EZ gegen Aufpreis)
  • 5 Reittage je ca. 4 – 6 Std. (An- und Abreisetag ohne Reiten)
  • Vollpension an 5 Reittagen (inkl. bestimmter Getränke)
  • Mittagessen in Form von (Satteltaschen-)Picknicks bzw. Restaurants
  • Halbpension am Ausflugstag nach Ronda
  • Anreisetag: Abendessen / Abreisetag: Frühstück
  • Transfers innerhalb des Programms inkl. Ausflug nach Ronda
  • deutsch-, englisch-, spanischsprechende Reitführung
  • Reitprogramm wie beschrieben
  • Pferd mit Ausrüstung

Nicht im Preis enthalten:                 

  • Anreise
  • Flughafentransfer (auf Anfrage zubuchbar)
  • Zusätzliche Getränke
  • Mittagessen in Ronda

Reitkenntnisse / Fitness

Unsere Reittouren sind auf erfahrene Geländereiter mit guter sportlicher Kondition zugeschnitten. Sie müssen kein Berufssportler oder -reiter sein, sollten jedoch auch ein temperamentvolleres Pferd in anspruchsvollem Gelände sicher und entspannt reiten und kontrollieren können. Ein ausbalancierter, Hand unabhängiger Sitz in allen Gangarten sowie eine gute körperliche Kondition sind die Voraussetzung dafür, mehrere Stunden im Sattel sowie vereinzelte Laufstrecken problemlos zu genießen.

In den Bergen passen wir das Reittempo dem Gelände entsprechend an. Auf einigen Teilstrecken bergab und bergauf werden die Pferde auch mal auf längeren oder steileren und unwegsamen Passagen von uns geführt.

Unsere Reittouren sind anspruchsvoll und haben teilweise lange Reittage. Das reiterliche Höchstgewicht liegt daher bei 90 kg. Da ein höheres Reitergewicht ein ausgesprochen gutes reiterliches Können erfordert, fragen Sie bitte bei uns an, sollte ihr Gewicht über 90 kg liegen. Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass Sie für alle Reitprogramme über die nötige Reiterfahrung und körperliche Fitness verfügen müssen. Sind diese nicht ausreichend, behalten wir uns vor, Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit und der Ihrer Mitreiter aus dem Reitprogramm auszuschließen.

Sicherheit:

Zur Teilnahme an unseren Reitprogrammen ist eine in der Europäischen Union gültige Krankenversicherung erforderlich. Außerdem empfehlen wir eine Assistance-/ Unfallversicherung, die das Reitrisiko einschließt, sowie Versicherungen für Reisegepäck, Bergung/Rückführung und Haftpflicht abzuschließen. Das Tragen von passender Schutzkleidung wird dringend empfohlen, liegt allerdings im alleinigen Ermessen und in der Verantwortung des Reiseteilnehmers.

Touren reiten ohne Kofferpacken:

Als Unterkunft für unsere Reitprogramme haben wir ein typisch andalusisches Hotel im Landhausstil ausgewählt. Das familiengeführte Hotel ist im kleinen Ort El Bosque gelegen und das Dorf ist vom Hotel aus leicht zu Fuß zu erkunden. Der Fluss Majaceite, an dessen Lauf sich ein wunderschöner Wanderweg entlang schlängelt und dessen klares Gebirgswasser in den Sommermonaten sogar zum Baden einlädt, ist ebenfalls in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar.

Die Hotelzimmer verfügen alle über ein eigenes Bad mit Dusche/WC, Fernseher und Klimaanlage bzw. Heizung. Tägliche Zimmerreinigung sowie Bettwäsche und Handtücher sind im Service inbegriffen. Außerdem steht ein kostenloser Wlan-Zugang zur Verfügung. Das Hotel kann je nach Verfügbarkeit variieren.