Fantastische Ausblicke über die endlosen Gebirgsmassive und Weiten des Naturparks Sierra de Grazalema

Auf diesem abwechslungsreichen und anspruchsvollen Bergtrail tauchen wir ein in das Reich der Gänsegeier und Steinböcke der Sierra de Cádiz. Unsere Reitwege schlängeln sich durch Stein- und Korkeichenwälder, Bergketten, Bäche und Hangweiden durch die Abgeschiedenheit des Naturparks Richtung Grazalema. Vorbei an Zahara de la Sierra, wo wir die spektakuläre Aussicht auf den Stausee mit seiner fast unnatürlich smaragdgrünen Färbung genießen, geht es auch durch die für Andalusien so typische, hügelige Landschaft, die geprägt ist von weitläufigen Olivenhainen und Feldern.

  1. Tag: Anreise, Kennenlernen der Mitreiter, gemeinsames Abendessen
  2. Tag: Wir starten unseren Trail im hügeligen Hinterland des Naturparks in der Nähe von Arcos de la Frontera. Zwischen Getreide- und Sonnenblumenfeldern reiten wir in Richtung der abwechslungsreichen und anspruchsvollen Berglandschaft der Sierra de Grazalema.
  3. Tag: Die erste Bergetappe erwartet uns mit spektakulären Auf- und Abstiegen. In der Sierra de Albarracín klettern wir auf schmalen Bergpfaden durch märchenhafte Eichenwälder und endlose Hochebenen immer tiefer in die Abgeschiedenheit des Naturparks und tauchen ab in das Reich der Gänsegeier und Steinböcke.
  4. Tag: Auf einsamen Wegen reiten wir durch die faszinierende Bergwelt nach Grazalema. Das für die Gegend typische Kalksteingebirge mit Schluchten, Höhlen und anderen typischen Karstformationen sowie die außerordentlich grüne und reiche Vegetation mit ihren Stein- und Korkeichenwäldern tragen wesentlich zum Reiz dieser besonderen Landschaft bei. Oben auf dem Puerto del Boyar, erwartet uns ein atemberaubender Ausblick über unendliche Bergketten und Täler bis an die Küste von Cádiz. Entlang des zentralen Gebirgsmassivs des Naturparks, der Sierra del Pinar, erreichen wir für ein spätes Mittagessen das idyllische, mitten in den Bergen gelegene Weiße Dorf Grazalema.
  5. Tag: Unser Reitweg schlängelt sich zwischen Bergen und Hangweiden in Richtung Zahara. Entlang des Berges Cerro Coros genießen wir wieder fantastische Ausblicke auf die schier endlose Natur bis hinter einer Kuppe plötzlich das Weiße Dorf Zahara de la Sierra auftaucht. Das Panorama ist einfach traumhaft: Auf einem Felsen über dem Dorf thront die maurische Burg aus dem 12. Jahrhundert und zu seinen Füßen erstreckt der riesige smaragdgrüne Stausee. Nach einem Picknick direkt am See geht es weiter durch die malerische Landschaft entlang des Stausees.
  6. Tag: Wir durchqueren auf einem wild bewachsenen Pfad zwischen Schilf und Bambus den kleinen Bach Bocaleones. Auf alten Viehtriebwegen entlang von weitläufigen Olivenhainen und Feldern begegnen uns immer wieder Kühe, Ziegen oder Schafe, die hier schon seit Jahrhunderten weiden und so dafür sorgen, dass die traditionsreichen Wege erhalten bleiben.
  7. Tag: Vorbei an einer noch aus der Römerzeit stammenden Saline reiten wir durch die verwunschenen und schattige Korkeichenwälder der Breña. Entlang der riesigen Fincas, die sich seit jeher der Tierzucht und Landwirtschaft widmen, genießen wir einmal mehr fantastische Ausblicke über die endlosen Gebirgsmassive und Weiten des Naturparks. Bei einem gemeinsamen Abendessen lassen wir die Woche entspannt ausklingen.
  8. Tag: Frühstück, Abreise

(Änderungen vorbehalten)

Termine 2023:

15.04. – 22.04.
29.04. – 06.05.
06.05. – 13.05.
20.05. – 27.05.
27.05. – 03.06.
03.06. – 10.06.
10.06. – 17.06.

17.06. – 24.06.
02.09. – 09.09.
09.09. – 16.09.
23.09. – 30.09.
30.09. – 07.10.
14.10. – 21.10.
21.10. – 28.10.

Preise 2023:
Reiter im Doppelzimmer: 1.750,- Euro
Einzelzimmerzuschlag: 200,00 Euro

restliche Termine 2022:
01.10. – 08.10.
08.10. – 15.10.
15.10. – 22.10.
22.10. – 29.10.

Preise 2022:

Reiter im DZ: 1.490,00 Euro Einzelzimmerzuschlag: 190,00 Euro

Der Grazalema-Trail ist auf Anfrage auch zu anderen Terminen möglich (ab 2 Personen)

Halbes Doppelzimmer unter Vorbehalt buchbar. Steht kein passender Zimmerpartner zur Verfügung, so wird der Einzelzimmerzuschlag in Rechnung gestellt.

Sammeltransfer ab Flughafen Jerez oder Sevilla auf Anfrage

Im Preis enthalten:

  • 8 Tage / 7 Nächte im DZ mit Frühstück (EZ gegen Aufpreis)
  • 6 Reittage je ca. 4 – 6 Std. (An- und Abreisetag ohne Reiten)
  • Mittagessen in Form von (Satteltaschen-)Picknicks bzw. Restaurants an 6 Reittagen
  • Gemeinsames Abendessen am ersten und letzten Abend (inkl. bestimmter Getränke)
  • Transfers innerhalb des Programms
  • deutsch-, englisch-, spanischsprechende Reitführung
  • Reitprogramm wie beschrieben
  • Pferd mit Ausrüstung

Nicht im Preis enthalten:               

  • Anreise
  • Flughafentransfer (auf Anfrage zubuchbar)
  • Abendessen an 5 Reittagen
  • Zusätzliche Getränke

Reitkenntnisse / Fitness

Unsere Reittouren sind auf erfahrene Geländereiter mit guter sportlicher Kondition zugeschnitten. Sie müssen kein Berufssportler oder -reiter sein, sollten jedoch auch ein temperamentvolleres Pferd in anspruchsvollem Gelände sicher und entspannt reiten und kontrollieren können. Ein ausbalancierter, Hand unabhängiger Sitz in allen Gangarten sowie eine gute körperliche Kondition sind die Voraussetzung dafür, mehrere Stunden im Sattel sowie vereinzelte Laufstrecken problemlos zu genießen.

In den Bergen passen wir das Reittempo dem Gelände entsprechend an. Auf einigen Teilstrecken bergab und bergauf werden die Pferde auch mal auf längeren oder steileren und unwegsamen Passagen von uns geführt.

Unsere Reittouren sind anspruchsvoll und haben teilweise lange Reittage. Das reiterliche Höchstgewicht liegt daher bei 85 kg. Da ein höheres Reitergewicht ein ausgesprochen gutes reiterliches Können erfordert, fragen Sie bitte bei uns an, sollte ihr Gewicht über 85 kg liegen. Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass Sie für alle Reitprogramme über die nötige Reiterfahrung und körperliche Fitness verfügen müssen. Sind diese nicht ausreichend, behalten wir uns vor, Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit und der Ihrer Mitreiter aus dem Reitprogramm auszuschließen.

Sicherheit:

Zur Teilnahme an unseren Reitprogrammen ist eine in der Europäischen Union gültige Krankenversicherung erforderlich. Außerdem empfehlen wir eine Assistance-/ Unfallversicherung, die das Reitrisiko einschließt, sowie Versicherungen für Reisegepäck, Bergung/Rückführung und Haftpflicht abzuschließen. Das Tragen von passender Schutzkleidung wird dringend empfohlen, liegt allerdings im alleinigen Ermessen und in der Verantwortung des Reiseteilnehmers.

Touren reiten ohne Kofferpacken:

Als Unterkunft für unsere Reitprogramme haben wir ein typisch andalusisches Hotel im Landhausstil ausgewählt. Das familiengeführte Hotel ist im kleinen Ort El Bosque gelegen und das Dorf ist vom Hotel aus leicht zu Fuß zu erkunden. Der Fluss Majaceite, an dessen Lauf sich ein wunderschöner Wanderweg entlang schlängelt und dessen klares Gebirgswasser in den Sommermonaten sogar zum Baden einlädt, ist ebenfalls in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar.

Die Hotelzimmer verfügen alle über ein eigenes Bad mit Dusche/WC, Fernseher und Klimaanlage bzw. Heizung. Tägliche Zimmerreinigung sowie Bettwäsche und Handtücher sind im Service inbegriffen. Außerdem steht ein kostenloser Wlan-Zugang zur Verfügung. Das Hotel kann je nach Verfügbarkeit variieren.

Extra: Auf Anfrage und gegen Aufpreis kann für Gruppen auch 1 Übernachtung in Grazalema und 1 Übernachtung in Zahara stattfinden.